Versuch1
Magnete1
Magnete2
Lochplatte
Mehrfachdüse


Die Herstellung der Bilder ist ein Thema für sich.
Wir werden die Sache weiter 0ptimieren.
Wasserfaden oberhalb der Spule.
Wasserfaden unterhalb der Spule
Der Wasserfaden scheint oberhalb der Spule einen Drall zu erhalten. Eine exakte Darstellung dieses Aspekts erfordert noch einigen Aufwand. (Wir kommen später darauf zurück).
Wasserfaden mit BogenBeim Verdrehen der Spule stellten wir fest, daß der Wasserfaden, Abhängig vom Verdrehwinkel der Spule einen Bogen beschreibt. Mal nach links,
mal nach rechts. Die Auslenkung erfolgt so weit, bis ein Überschlag zur Spule erfolgt. Anschliessend wird der Wasserstrahl wieder gerade und das Spielchen beginnt von vorn.

Zur Dokumentation der weiteren Ergebnisse,

werden wir die Einrichtung zur Dokumentation ausbauen müssen.
Die Abbildung der Zerlegung und Ablenkung des Wasserstrahls und und der entstehenden Tropfen erfordert einigen Mehraufwand an Geräten und Beleuchtungseinrichtung.

Links zum Thema
H. Chmela R. Smetana http://www.hcrs.at/kelvin.HTM
Jörg Schauberger http://members.aon.at/pks.or.at/Wasserfaden.html
J. Wilbert UNI Erlangen http://www.eomer.physik.uni-erlangen.de/publikationen/dateien/pdf/wilbert_za.pdf
H.Erich http://www.he-privat.de/HV/kelvin.htm
UNI Regensburg http://www.physik.uni-regensburg.de/infra/vorlvorb/VorlVorb/Versuche/VK_21_4_5_H.htm
Erich Klausner Realschule Münster http://www.tychobrahe.de/faecher/physik/physik.htm



zur Startseite